SliderMaskenCarbonRespiVK-01 SliderDermasilk2 NeinDankeSlider2-01 Slider-RichtigInhalieren SliderAltgegenNeu06 SliderHyphen-Qualitt-01

DermaSilk®

Hi-Tech Verbandstoff auf Seidenbasis
für zahlreiche Hauterkrankungen...

Informieren Sie sich!

Aktuelle Informationen zur Allergensanierung...

Eintauschaktionen "Alt gegen Neu"

Besonders gute Konditionen bei Lungenfunktionsmessgeräten & Sterilisationsgeräten...

hyphen: Sonnenschutz für alle Aktivitäten

Sicherer Schutz sobald die Sonne scheint für Groß und Klein...

Die RespiPro® Carbon Halbmaske bietet Schutz nach EN149 vor sämtlichen Partikeln, Feinstaub und schwebenden Allergenen wie Schimmelsporen, Pollen- oder Hausstaubmilbenallergenen, Bakterien und Viren sowie Gerüchen. Zur Filterung der Schwebepartikel wird in der Halbmaske eine Nanofasermembran, die Respilon® RNF Membran, verwendet. Diese Nanofaserschicht ist nicht laminiert und bietet daher eine sehr hohe Atmungsaktivität.

Die RespiPro® Carbon Halbmaske ist als FFP2 (N99) klassifiziert und bietet so alle Vorteile einer FFP2 Maske mit zusätzlich hohem antiviralen Schutz.

 

 

Das Respilon® R-Shield ist sowohl dekorativer Schal, als auch multifunktionaler, wiederverwendbarer und waschbarer Nanogesichtsschutz in einem. Die im Inneren des R-Shield integrierte Nanofaser Membran Respilon® 57 fängt 99,9% gefährlicher Luftpartikel ein und ist trotzdem besonders atmungsaktiv. Das R-Shield filtert genau wie die ReSpimask effizient Viren und Bakterien sowie sämtliche Allergene wie Hausstaubmilben, Tierhaare, Pollen- und Schimmelsporen und auch Feinstaub und Smog.

In Kürze verfügbar: Die Virus-Killer-Maske

Eine speziell für Viren wie SARS-Cov-2 optimierte Variante der ReSpimask® Halbmaske wird in Kürze erhältlich sein: Die ReSpimask® Virus Killer Maske mit RFT-Membrane eine verbesserte Version der RNF-Membrane sowie zwei zusätzlichen Gewebeschichten mit beschleunigten Kupferoxid-Ionen (ACuO) zur Deaktivierung der im Nanofaserfilter mit einer Effektivität von 99,9% abgefangenen Viren und Bakterien.

Durch diese neue, zusätzliche Pathogen deaktivierende Wirkung stellt das Produkt nach Verwendung keinen biologisch gefährlichen Abfall mehr dar.

 

Das derzeit bei uns grassierende Coronavirus SARS-CoV-2 ("severe acute respiratory syndrome coronavirus 2") wird zwar hauptsächlich über Tröpfchen oder Partikel aus der Luft übertragen, man geht aber auch davon aus, dass eine Übertragung durch kontaminierte Objekte wahrscheinlich ist. Zur Inaktivierung des SARS-CoV-2 auf sämtlichen Oberflächen mittels Wischdesinfektion sind die gebrauchsfertigen Schnelldesinfektionstücher Meliseptol® sensitive Wipes sehr gut geeignet, egal ob sich um Touch-Screens oder Oberflächen empfindlicher medizintechnischer Geräte handelt.

Eine neue Smartphone App zur Unterstützung beim richtigen Inhalationsmanöver ist ab sofort erhältlich: Die Trainhaler App ist als kostenloser Download für IOS und Android Geräte im Play-Store und App-Store verfügbar. Die von Clin-e-cal entwickelte App kann Patienten helfen, ein langsames und langes Inhalationsmanöver mit dem jeweiligen Dosieraerosol - bzw. vorzugsweise auch mit Vorschaltkammer - durchzuführen.

Die App zeigt nur die Dauer des - mit dem für beste Lungendeposition korrekten langsamen Einatemfluss - durchgeführten Inhalationsmanövers in Sekunden an. Wird zu schnell inhaliert, reagiert die App hingegen nicht.

Die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung an der Universitätsklinik für Dermatologie in Graz machen jungen Menschen mit Akne neuen Mut: Durch das Tragen eines T-Shirts aus der medizinischen Seide DermaSilk besserte sich bei 7 von 10 Jugendlichen das Hautbild am Rücken signifikant. Und das gänzlich ohne Medikamente oder Veränderung des Lebensstils.